Start-Up „GRMN TECH“ realisiert High-Speed-WLAN am Rothenbaum

Die Hamburg European Open nehmen mit Unterstützung des Hamburger Start-Up „GRMN TECH“ als smart connectivity Partner eine digitale Vorreiterrolle auf der Tour ein. Beim traditionsreichsten deutschen Tennisturnier müssen in kürzester Zeit höchste digitalen Leistungen und Bedürfnissen sehr diversifiziert, agil, zuverlässig, performant und sicher abgebildet werden.

Von der stabilen Leitung für die TV-Sender über sichere unterschiedliche Netzwerke bis hin zu einem schnellen und einfachen WLAN für die Zuschauer muss man auf diesem Level alle digitalen Wünsche von Kunden, Partnern und Publikum befriedigen können.

Die Hamburg European Open haben sich deshalb bereits im Jahr 2019 Karim Maataoui als CIO, CTO und CDO mit seinem Hamburger Startup GRMN TECH als Partner ins Boot geholt. Der Hamburger Unternehmer gilt mittlerweile als einer der weltweit gefragtesten Spezialisten und Speaker zum Thema „smart connectivity“. Zudem ist er der einzige deutsche CEO, der seit 2018 u.a. als Keynote Speaker und Dauergast der wichtigsten digitalen Messe, dem „Mobile World Congress Shanghai“ über Herausforderungen und Chancen von intelligenter Konnektivität sprach.

So kann das Turnier am Rothenbaum mit Fug und Recht von sich behaupten, eine der innovativsten digitalen „One-Stop-Shop“ managed Plattformen der Welt für die sichere und ganzheitliche Digitalisierung des ATP Turniers für sich in Anspruch zu nehmen.

Darüber hinaus gelang es MatchMaker mit Hilfe von GRMN TECH bereits in diesem Jahr die Kosten für den Internetzugang über die Einbindung eines digitalen Werbepartners zu refinanzieren. Die Geberit Vertriebs GmbH sicherte sich in 2020 diese führende WiFi Add-Technologie als Kanal exklusiv und kommunizierte über diesen Weg mithilfe von minimal-invasiven, digitalen Botschaften, die vor das WiFi geschaltet wurden, in Echtzeit mit den Besuchern des Traditionsturniers, die im Gegenzug einen kostenlosen Internetzugang mit 5G Geschwindigkeit erhielten. Hierbei wurde eine Conversion-Rate von 45 % erzielt.

Mit dem „ZEERO“ WiFi System schickt GRMN TECH dieses Jahr seinen würdigen Nachfolger für das „FREE MEE“ WiFi ins Rennen, welches bereits den Gästen im Hotel Roomers Frankfurt, dem Olympiastadion Berlin, der Sansibar auf Sylt und der LANXESS Arena in Köln einfach, schnell und leicht ein werberefinanziertes WLAN zur Verfügung stellte.

ZEERO geht jedoch einen Schritt weiter und will ab Ende des Jahres 2020 seinen Nutzern die weltweit erste kostenlose mobile Datenkarte zur Verfügung stellen, welche sich über Werbung refinanzieren wird und in ganz Europa genutzt werden kann.

Die Add-Technologie vom Hamburger Unternehmen GRMN TECH entwickelte sich in wenigen Jahren zum innovativen Leader für einen einfachen und kostenlosen Zugang zu Konnektivität und hat auch Sandra Reichel, die Turnierdirektorin der Hamburg European Open, bei den beiden vergangenen Turnieren voll überzeugt.

 

 

© Matchmaker Sports GmbH 2020. All rights reserved.