Vier Deutsche in der Qualifikation am Rothenbaum

Mit vier deutschen Spielern startet am Sonnabend (ab 11.30 Uhr) die Qualifikation der Hamburg European Open 2019. Die Wildcard-Inhaber Daniel Masur, Johannes Haerteis und Julian Lenz sowie der Hamburger Lokalmatador Tobias Kamke haben teilweise große Herausforderungen zu meistern, um einen der vier freien Plätze im Hauptfeld des traditionsreichsten Tennisturniers Deutschlands, das vom 20. bis 28. Juli ausgetragen wird, zu ergattern.  

Masur hat dabei den dicksten Brocken vor der Brust. Er trifft auf den bolivianischen Sandplatzspezialisten Hugo Dellien. Johannes Haerteis kreuzt mit dem an Position drei eingestuften Spanier Alejandro Davidovich Fokina die Schläger. Julian Lenz bekommt es mit dem Portugiesen Joao Domingues zu tun und Tobias Kamke trifft im zweiten Center Court-Match nach 11.30 Uhr auf Gianluca Mager aus Italien. Kamke erreichte erst in der Vorwoche das Finale beim stark besetzten Challenger in Braunschweig und will seinen Erfolgslauf nun bei seinem Heimturnier fortsetzen.

Kamke (ATP 224) profitierte von der Tatsache, dass der Slowene Aljaz Bedene zum Zeitpunkt der Auslosung noch im Viertelfinale des Turniers von Umag aktiv war und somit nicht in der Qualifikation am Rothenbaum aufschlagen kann.

Spielbeginn ist am Sonnabend um 11.30 Uhr. Die Auslosung des Hauptfeldes findet um 13 Uhr in der Hamburger Kunsthalle statt. Sonntag steigen um 12 Uhr die Qualifikations-Finals.

 

 

© Matchmaker Sports GmbH 2020. All rights reserved.