ServusTV Deutschland erneut Free-TV-Partner der Hamburg European Open

Das kombinierte Damen- und Herrenturnier der Hamburg European Open wird live im Free-TV zu sehen sein. Der Privatsender ServusTV Deutschland, der im Vorjahr bereits das ATP-Turnier vom Hamburger Rothenbaum übertragen hatte, sicherte sich für das Jahr 2022 die exklusiven Free-TV-Rechte für das „Combined Event“. Die Live-Übertragungen im linearen Fernsehen beginnen am Turniermontag (18. Juli), dem ersten Hauptfeldtag der Herren. Auf der Streaming-Plattform ServusTV On wird der Sandplatz-Klassiker bereits ab Sonntag (17. Juli), dem ersten Hauptfeldtag der Damen, gezeigt.

Die Fernsehzuschauer*innen dürfen sich bei ServusTV Deutschland, das zum österreichischen Red Bull Media House gehört, in siebenstündigen Übertragungen von Montag bis Freitag zwischen 11 und 18 Uhr auf ausgewählte Damen- und Herrenmatches freuen. Außerdem werden das Damenfinale am 23. Juli (Samstag/ 13 Uhr) und das Herrenendspiel am 24. Juli (Sonntag/ 15 Uhr) live im Fernsehen zu sehen sein. Die im TV empfangbaren Matches und weitere Partien des 116. Rothenbaum-Turniers sind auch bei ServusTV On zu sehen.

„Mit der Live-Übertragung der kombinierten Hamburg European Open mit Damen- und Herren-Partien knüpfen wir an das spannende Tennisjahr 2021 bei ServusTV Deutschland an und bringen das Grand-Slam-Feeling vom Rothenbaum in die Wohnzimmer unserer Zuschauer“, sagt David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte und Distribution bei ServusTV.

Vor Ort in Hamburg moderiert Birgit Nössing gemeinsam mit der österreichischen ServusTV-Expertin Barbara Schett, die auch weiterhin die On-Court-Interviews bei den Hamburg European Open führen wird. Die ServusTV-Kommentatoren Philipp Eger und Markus Theil werden von dem Tennisexperten und früheren Doppel-Spezialisten Christopher Kas unterstützt.

„Tennis gehört ins deutsche Free-TV, das ist uns ein wichtiges Anliegen! Mit ServusTV haben wir einen Partner mit hoher Tenniskompetenz, der sofort begeistert war von der Idee eines ‚Combined Events‘. Für die deutschen Tennisfans ist das ein einzigartiges Produkt, und wir freuen uns auf erstklassige Übertragungen“, betont Turnierdirektorin Sandra Reichel.

Die Lizenzrechte gelten für alle Verbreitungswege – also via Satellit, Kabel und IPTV sowie via Livestream (www.servustv.com) im Web und per Mobile. Darüber hinaus haben die Hamburg European Open die Möglichkeit, die Streaming-Rechte an weitere Partner zu vergeben.

 

 

© Matchmaker Sports GmbH 2020. All rights reserved.