Liebe Hamburger Tennisfans,

hinter uns liegen 13 intensive, hochklassige und vor allem historische Tennistage bei den Hamburg European Open 2021. Zum ersten Mal seit 19 Jahren fand am Rothenbaum wieder ein Damentennisturnier statt – und die durchweg positive Resonanz hat uns enorm beeindruckt! Wir können festhalten: Der erste Aufschlag ist absolut geglückt und wir haben erlebt, welche Bereicherung die Damen-Konkurrenz für unser Turnier ist!

Hinzu kommt natürlich, dass wir mit Andrea Petkovic eine deutsche Finalistin und mit Jule Niemeier eine weitere deutsche Spielerin im Halbfinale hatten – auch sportlich sind somit keine Wünsche offengeblieben. Mit diesem Turnier haben wir das Fundament für die Zukunft gelegt und wollen die Perspektiven für die kommenden Jahre weiterentwickeln: Wir haben das klare Ziel, dass Damen und Herren bei uns parallel spielen. Das ist aus unserer Sicht die bestmögliche Werbung für den Tennissport!

Auf diesem Weg wird uns auch Andrea Petkovic als Turnierbotschafterin weiterhin begleiten. Sie hat in dieser Woche wirklich einen hervorragenden Job gemacht und war bei unseren Sponsoren und den Spieler*innen das Gesicht dieses Turniers! Liebe Andrea, wir freuen uns sehr, Dich in unserem Team zu haben!

Womit wir schon beim Thema wären … Ohne unser fantastisches Team im Hintergrund hätten wir die zahlreichen Herausforderungen in diesem Jahr ganz sicher nicht meistern können. Durch die weiterhin anhaltende Pandemie mussten wir bei der Erstellung unseres Hygienekonzeptes erneut große Flexibilität beweisen und konnten erst knapp drei Wochen vor dem ersten Aufschlag mit dem Kartenvorverkauf beginnen. Alle, die in den intensiven letzten Monaten im Hintergrund mitgewirkt haben, haben einen persönlichen Anteil daran, dass wir das traditionsreichste deutsche Tennisturnier auch in diesem Jahr in einem herausragenden Rahmen austragen konnten.

Es war für uns eine enorme Verantwortung, unter diesen Bedingungen ein Turnier zu veranstalten, umso größer ist die Erleichterung darüber, dass alles so gut gelaufen ist. Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich auch allen Partnern und Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung die wirtschaftliche Basis für diese Veranstaltung gelegt haben. Wir sind uns wohl bewusst, dass diese Zuwendungen in unsicheren Zeiten alles andere als selbstverständlich sind. Nur mit ihnen gemeinsam können wir das Turnier in eine erfolgreiche Zukunft führen!

Das gilt in gleichem Maße natürlich auch für Sie, liebe Tennisfreund*innen. Herzlichen Dank, dass Sie uns und dem Turnier die Treue halten. Bei (zumeist) bestem Hamburger Tenniswetter haben wir bei den Damen und bei den Herren intensives und herausragendes Tennis erlebt! Zwar ist Publikumsliebling Stefanos Tsitsipas bereits im Viertelfinale ausgeschieden, dennoch war er in jeder Beziehung eine absolute Bereicherung für unser Turnier. Seine Teilnahme zeigt, welch hohen Stellenwert unsere Veranstaltung international auch in dieser schwierigen Terminkonstellation zwischen Wimbledon und den Olympischen Spielen genießt.

Jetzt freuen wir uns mit Ihnen gemeinsam auf einen packenden Finaltag, der uns in der Doppel-Konkurrenz garantiert einen deutschen Sieger bringen wird! Und im Einzel[1]finale treffen mit dem Serben Filip Krajinovic und Pablo Carreno Busta aus Spanien zwei Spieler aufeinander, die mit ihrem aggressiven aber auch konstanten Sandplatztennis für große Begeisterung gesorgt haben. Wir freuen schon jetzt auf ein Wiedersehen bei den Hamburg European Open 2022.

Ihre Sandra Reichel & Peter-Michael Reichel

 

 

© Matchmaker Sports GmbH 2020. All rights reserved.