Carreno Busta gewinnt Marathon-Match

Zwei Stunden und 38 Minuten hat es gedauert – dann hatte der Spanier Pablo Carreno Busta sein Halbfinal-Ticket bei den Hamburg European Open 2019 gelöst. In einer dramatischen Partie drehte Carreno Busta nach verlorenem ersten Satz gegen Fabio Fognini auf und warf die Nummer drei der Setzliste mit 3:6, 6:4, 7:6 (4) aus dem Turnier.

Fognini gelang ein echter Blitzstart: Der Sieger von 2013 zog schnell mit 4:0 davon und schnappte sich auch kurz darauf Satz eins. Im zweiten Abschnitt ging es wesentlich ausgeglichener zu. Beide Profis lieferten sich intensive Ballwechsel, in denen sich der Spanier spielfreudig und variantenreich zeigte. Der Satzausgleich war alles andere als unverdient.

Im Entscheidungsdurchgang stand die Partie auf des Messers Schneide. Carreno Busta setzte sich immer besser in Szene, war sehr laufstark und überzeugte mit seinem Winkelspiel. Fognini profitierte von seinen präzisen Aufschlägen und frechen Stoppbällen.

Die höchstunterhaltsame Begegnung bekam das Finish, was sie verdiente: Es war die erste Hauptfeldpaarung des Turniers, die im Tie-Break des dritten Satzes entschieden wurde. Hier profitierte Carreno Busta abermals von seiner Kondition und ließ sich von den Zuschauern feiern. „Ich habe nicht überragend gespielt, aber auf mentaler Ebene war es sehr gut.“ erklärte er seinen Erfolg gegen einen ebenso starken Fabio Fognini. Am Samstag trifft der Spanier nun im Halbfinale auf den Russen Andrey Rublev.

 

 

© Matchmaker Sports GmbH 2020. All rights reserved.